Uncategorized

Neuzugänge & die Faszination mit alten Büchern

_IGP0337

Hallo Buchwürmer.
Nach einem etwas ausgedehnterem Hiatus als ursprünglich angedacht bin ich nun mit einem etwas anderen Post zurück. So sehr mich die aktuelle Literatur auch begeistert, mein Herz hängt auch an wirklich alten Büchern denen man mitunter auch ihr Leben ansieht.

Vor nun fast zwei Wochen fand nun in meiner Stadt der jährliche Fleischer Vorstadt Flohmarkt statt; die Straßen eines ganzen Stadtviertels gefüllt mit diversen Flohmarktständen. Ich habe es mir nicht nehmen lassen einmal drüber zu schlendern und nach Büchern – was sonst! – Ausschau zu halten.

Wie zu erwarten wurde ich fündig, ein altes Zoologie Buch von 1926 aus dem Nachlass eines Professors durfte  für 3,- Euro mit und ich fand auch ein recht aktuelles Lehrbuch über Pflanzenschutz zum Schnapperpreis von 50 Cent (Originalpreis 40,- Euro). Wie man merkt kam da die Biologin in mir durch.
Am Stand des Zoologie Buches hätte ich mich dumm und dusselig kaufen können, aber leider machte mir mein Geldbeutel einen deutlichen Strich durch die Rechnung. Ihr kennt so etwas bestimmt auch. Man kann halt nicht alles haben.

Was ich an dem Zoologie Buch so faszinierend finde ist die Geschichte die in ihm steckt. Der Verkäufer, ein Professor an meiner Universität, erzählte mir dies sei das Studienbuch des verstorbenen Professors gewesen und demnach finden sich auch viele Notizen, Anmerkungen, kleine Skizzen und so weiter in diesem Exemplar. Ich bin normalerweise kein Fan vom in Bücher schreiben aber in diesem Fall kann ich da ein Auge zu drücken.

In diesem Buch befinden sich viele detaillierte Zeichnungen, von denen ich mir als Hobbykünstlerin auch vorstellen kann sie mal als Referenzmaterial zu verwenden.

_IGP0355

Dies sind nicht die einzigen älteren Bücher in meiner Sammlung. Meine Sammlung ist nicht sehr umfangreich, aber wenn ich über ein für mich interessantes Exemplar zu einem bezahlbaren Preis stolpere dann nehme ich es mit.

Dieses Lehrbuch über Ornamentik habe ich in einem kleinen Secondhandladen in der Eifel gefunden als ich mit meinen Eltern auf Schnäppchensuche war. Diese Auflage ist aus dem Jahr 1986 aber der Großteil des Inhaltes stammt wohl aus den 30ern.
Ich fand es für mich aus dem Grund interessant da es in mehrere Kategorien unterteilt ist und die Bedeutung diverser Ornamente behandelt und wie sie aufgebaut sind. Ein wundervolles Werk zur Inspiration wenn man sich für so etwas interessiert und vielleicht für Studenten des Kunstgewerbes.

Zwei unscheinbare Bücher, diese Art des Einbandes schien damals voll in zu sein. Hübsch ist wahrlich anders, aber es kommt in diesem Fall auf den Inhalt an. Es handelt sich hierbei um zwei sehr alte Botanikbücher mit wunderschönen Zeichnung der einzelnen Arten und Pflanzengruppen. Eines stammt aus dem Jahr 1898 und das andere kann ich nicht genau sagen, da diese Seite fehlt aber ich vermute aus dem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts.
Eines der beiden ist leider unvollständig, aber das tut meiner Faszination keinen Abbruch. Botanik und Systematik waren beides Fächer die ich sehr geliebt habe in meinem Studium und es ist für mich interessant zu sehen wie die Botaniker vor über 100 Jahren die Pflanzengruppen definiert und klassifiziert haben und welcher Fortschritt in dieser Zeit im Vergleich zu heute gemacht wurde.

So das soll es mal dazu gewesen sein. Vielleicht hat das den Ein oder Anderen interessiert. Ich werde mit Sicherheit etwaige Neuzugänge in Zukunft vorstellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s